BDI-Initiative "Energieeffiziente Gebäude"
Round-Table-Diskussion „Klimaziele heute und morgen“ am 04.03.2020, v. l. n. r.: Staatsminister Hubert Aiwanger (MdL), Bernd Westphal (MdB), Karsten Wiedemann (Moderation), Staatssekretär Andreas Feicht (BMWi), Oliver Krischer (MdB), Holger Lösch (BDI) © Christian Kruppa

BDI-Initiative "Energieeffiziente Gebäude"


Die BDI-Klimastudie zeigt, dass mit den Technologien, die die deutsche Industrie schon heute zur Verfügung stellt, der klimaneutrale Gebäudebestand bereits umsetzbar wäre. Dennoch kommt die energetische Gebäudesanierung seit vielen Jahren nur sehr langsam voran.

Daher ist es von zentraler Bedeutung, dass die politischen Rahmenbedingungen zielführend weiterentwickelt werden. Gebäudeeigentümer in Deutschland müssen besser informiert und es müssen attraktive Förderanreize geboten werden, damit die benötigten, umfassenden Gebäudesanierungen angegangen werden. Zudem benötigen Eigentümer und Investoren klare und kalkulierbare gesetzliche Vorgaben.

Um diese Ziele zu erreichen, erarbeitet die BDI-Initiative "Energieeffiziente Gebäude" Lösungsvorschläge und trägt diese sowohl in die Öffentlichkeit als auch an die politischen Entscheidungsträger heran.

Die BDI-Initiative „Energieeffiziente Gebäude“ ist die Stimme des BDI und der Industrie zu Energieeffizienz bei Gebäuden. Die BDI-Initiative ist ein unvergleichlich breites Netzwerk aus Unternehmen, Verbänden und industrienahen Forschungseinrichtungen.

Impulsvortrag Staatssekretär Andreas Feicht, BMWi © Christian Kruppa